*
Logo
blockHeaderEditIcon
Logo-Genossenschaft-Alterswohnungen-Linth-Ostschweiz
Menu
blockHeaderEditIcon

Die Entstehung der GAW Linth

Die Genossenschaft Alterswohnungen Linth hat eine noch kurze und bewegte Geschichte hinter sich. Entstanden sind wir, weil in Näfels das Bedürfnis nach Alterswohnungen entstand. Eine Genossenschaft erwies sich als eine sehr taugliche, flexible Organisation dieses Ziel umzusetzen; Wohnungen zu schaffen, worin ältere Menschen so lange wie möglich selbständig bleiben können.

History - Die ersten 20 Jahre der Genossenschaft Alterswohnungen Näfels / Linth

1992  |  GV 21. August
Erste Sitzungen und Begehungen der Gruppe CSP & grauen Panthern Januar 92. Ausarbeitung von Sta-tuten und Arbeiten zur Gründung einer Genossenschaft, Bodensuche für Bau von ca. 20 Alterswohn-ungen. Gründung mit 113 Genossenschafter, Fr. 565'000 Kapital. Planungskredit Projekt von Fr. 35'000. Karl Müller-Kessler wird erster Präsident, Erwin Hauser, Josef Feldmann, Edwin Müller, Josef Fischli, Walter Landolt und Fridolin Müller Mitglieder des Verwaltungsrates.

1993  |  GV 5. März
Projektwettbewerb mit 11 Archit.-Büros. Stucki und Jakober Glarus im 1. Rang. Baubeschluss mit KV von 4,865 Mio. Fr. mit 21 Wohnungen im Letz. Gemeinde Näfels beschliesst am 16. April 2750m2 Boden im Baurecht mit 6,0% Zins für Fr. 200.-/ m2 und Jahr mit 50% Sozialrabatt.

1994  |  GV 24. März
7. März Spatenstich und Baubeginn. Antrag auf Steuerbefreiung der GAW scheitert an Statutenänderung (2/3 Mehr; 49 Ja zu 33 Stimmen). Erstellung 90m2 Sonnenkollektoren auf Letz17 im Eigenbau, mit gut 1000 Stunden Fronarbeit.

1995  |  GV
Tag der offenen Tür und Bezug der Wohnungen im Juli 1995. Gabi und Walter Landolt ziehen als Hausabwart im Letz 17 ein. Baukommission hat vom Sept. 92 bis Sept. 95 total 24 Sitzungen.

1996  |  GV 14. März
Gemeindepräsident G. Flogerzi regt an mehr Alterswohnungen zu bauen. Hedi Polgar, Franz Landolt und Albert Ackermann ersetzen im VR die Herren Erwin Hauser, Edwin Müller und Walter Landolt.

1997  |  GV 28. Februar
Evaluation 2. Wohnblock im Letz, Bank verlangt Eigenmittel von nur 5%! Vorbereitungsarbeiten inkl. Erschliessung Letz 19 ab Kantonsstrasse gibt Probleme mit Altersheimkommission und  Verwaltungsrat. Gemeinde Näfels macht Auflage, dass eine neue Zufahrt zum Letz gebaut werde

1998  |  GV 12. März, ao. GV 17.September
Baubeschluss von 5,09 Mio. Fr. für 20 Wohnungen und Erschliessung. Hildi Härri ersetzt Josef Feldmann im VR. Kauf der Parzelle Suter-Schmucki mit Wohnhaus für Fr. 750'000. Ao. GV vom 17. September 98. Projekt wird wegen Finanzierung hinterfragt. Einsprache gegen geplante Erschliessung zum Altersheim.

1999  |  GV 27. Mai
GV ständig verschoben. Projekt vor dem Scheitern. Bundesamt für Wohnungswesen und Gemeinde Näfels halten Bewilligungen zurück, Banken, alle warten aufeinander. Neue Kosten 4,5 Mio. Fr. inkl. Erschliessung ab Hauptstrasse. Raiffeisenbank steigt aus, GLKB verlangt nun 20% Eigenmittel. Marianne Straub und Fritz Hauser ersetzen Hildi Härri und Albert Ackermann im VR. Hausverkauf an Ruth Märchy, Boden an Armin Reding. Vereinbarung wegen Strassenerschliessung mit Gemeinde und Stiftung Idaheim abgeschlossen.

2000 |  aoGV 14. Januar, GV 23. März
a.o. GV vom 14. Jan. 2000 stimmt Kreditbeschluss von 4,5 Mio. Fr. inkl. Erschliessung zu. Letz 19 muss 0,6 Mio. Fr. günstiger kommen als Letz 17. Kredit Fr. 40'000 für Sonnenkollektoren und Fotovoltaikanlage vom EW. Festhypothek mit GLKB über 2,4 Mio. Fr. zu 3 3/8% über 3 Jahre.

2001  |  GV 22. März
Die GAW wird als soziale Institution von Steuern befreit. Letz 19 im Mai nach 4 Jahren Planung und Bau im Kostenvoranschlag abgeschlossen. Alle Mietzinsen vom Letz 17 werden um 20.-Fr./Monat reduziert.

2002  |  GV 14. März
Karl Müller fällt aus und stirbt am 9. Mai. Für Marianne Straub und Karl Müller werden Berta Fetz und Ruedi Stucki in der VR gewählt, Franz Landolt wird Präsident. 10 Jahr Jubiläum mit Wohnungs-besichtigungen und Festprogramm am 17. August.

2003  |  GV 13. März
Der Statutenänderung in Sache "Gönneranteilschein" wird zugestimmt. Erste Vorabklärungen zu Block3 werden ab Nov. aufgenommen.

2004  |  GV 17. März
Alle Mietzinsen von Letz17+19 werden ab 1.1. um Fr.30.-/Monat reduziert. Antrag von Dr. Marti einen 3. Wohnblock zu realisieren. Nebenkostenabrechnung: Umtrieb und Briefe mit BWO + Mieterschlichtungs-stelle. Broschüre für Standortevaluation Block3 wird ausgearbeitet.

2005  |  GV 16. März, ao. GV 22. Juni
Planungskredit von Fr. 90'000 für Block3 nördl. Altersheim wird beschlossen. Ein Nebenkostenreglement wird von der GV verabschiedet. Bodenpreis soll gem. Gemeinde bei Fr. 6.- bleiben. Neu ist der Bodenpreis 360 Fr/m2 zu 3,25% Zins und 50% Sozialrabatt was Fr. 5,85 macht. Baukredit von 5,72 Mio. Fr. am 22.6 problemlos zugestimmt. Stiftung AGE spricht Beitrag für das Projekt "Wohngruppe Altersheim"  im Block3.

2006  |  GV 15. März
Das Thema Heiz- und Nebenkosten ist vor Mieterschlichtung. Baubeginn Block3 mit Pfahlfundationen. Bauarbeiten Letz18 gehen sehr gut vorwärts. Abschluss Dezember 06. Gemeinde Oberurnen möchte auf dem Boden der alten Zigerfabrik Alterswohnungen und ein Kaffi bauen. GAW macht mit aber nur selbständig. Anpassung der Statuten damit in Oberurnen gebaut werden kann.

2007  |  ao. GV 10. Januar, GV 25. April
Bezug des neuen Block3 und Einweihung am 25. April. Planungskredit und Baubeschluss Block4 OU mit 24 Wohnungen und Kaffi. Gesuch der Spitex  für Miete von zwei Wohnungen. Abbruch des alten Coop, Rest. Adler und der Zigerfabrik. Spatenstich 24. August. Tag der offen Tür am 23. Juni "Wohnen im Alter" mit Altersheim im ganzen Letz.

2008  |  GV 12. März
Es verstarben zwei amtierende VR: Am 1. März Berti Fetz und am 7. Juni Verwalter Fridolin Müller. Neue Revisionsstelle ist OBT Rapperswil. Hansjörg Landolt ersetzt Berti Fetz. Peter Müller übernimmt die Aufgabe der Finanz-, Petra Hauser die Liegenschaftsverwaltung. Elisabeth Küng wird Hauswärtin, Gabriella Gatzmann "Wirtin" im Kaffi Zigerribi an der Zigerribistrasse 2 in Oberurnen. Die Bauabrechnung ist innerhalb des KV obwohl rund 350 TFr. ins neue Kaffi investiert wurden.

2009  |  GV 18. März, aoGV 23. Juni
Die GV beschloss einen Planungskredit zu Block5. Peter Müller ersetzt im VR Fridolin Müller. An der ao. GV wurde ein Baukredit von 5,5 Mio. Fr. für den Neubau am Denkmalweg und neue Statuten mit dem Namen GAW Linth verabschiedet. Im Nov. verstarb der dritte und dienstälteste VR Sepp Fischli.

2010  |  GV 17. März
Am 11. März verstarb Hedy Polgar. Fritz Landolt ersetzt den zurückgetretenen Ruedi Stucki im VR. Bruno und Lilian Kaufmann sind ab August die neuen Wirte im Kaffi Zigerribi. Tag der offenen Tür und Bezug des neuen Blockes am Denkmalweg 14 am 11. Dezember.

2011  |  GV 23. März, ao. GV 5. Oktober
Claudia Fischli ersetzt im VR Hedy Polgar. Thomas Tschudi ersetzt im VR Sepp Fischli. Die ao. GV beschliesst den Planungskredit Zigerribistr. 4 von Fr. 90'000. Beiträge von Fr. 150'000 "Teamco Foundation" für den Neubau und Fr. 22'000 des Kantons an die Sonnenkollektoren und Fotovoltaikanlage für den Block5 am Denkmalweg 14.

2012  |  GV 14. März
Der VR feiert mit Ehemaligen den 20 Geburtstag in der Zigerribi. Das Programm der GV wird zum Jubiläum und zum intern. Jahr der Genossenschaften speziell gestaltet. Hauptgeschäft ist der Kredit von 5'290 TFr. Block6 Ziberribistrasse 4. Abschluss und Höhepunkt des Jubiläums ist das Fest mit der Genossenschaft vom Sonntag 2. September im Freulergarten.
 

Aktuelle Termine
blockHeaderEditIcon

Aktuelle Termine

ausserordentliche GV, linth-arena sgu

Dienstag, 11. Dezember 2018 um 18.30 Uhr

 

GV, linth-arena sgu
Dienstag, 26. März 2019 um 18.30 Uhr


Weihnachtsfeier 2018

Montag 3. Dezember 2018 11.30 Kaffi Zigerribi

Donnerstag 6. Dezember 2018 17.00 Café Löwen

Montag 10. Dezember 2018 11.30 Kaffi Zigerribi

Donnerstag 13. Dezember 2018 11.30 Rest. National

Aktuelle Protokolle
blockHeaderEditIcon
Genossenschafter-werden
blockHeaderEditIcon

Genossenschafter werden
und von einer sicheren Anlage profitieren
» zum Anmeldeformular

Kaffi-Zigerribi
blockHeaderEditIcon
Icon-Genossenschafter-werden
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail